Spektrum

Technische Ausstattung

Wir verfügen über eine umfassende, modernemedizinisch - technische Ausstattung.

Die Untersuchung und das Arzt – Patientengespräch findet in einer ruhigen und zugewandten Atmosphäre statt.
Wir bemühen uns, mit unseren Patienten zusammen ihre medizinischen Probleme

zu lösen.

Für komplizierte Erkrankungen steht uns ein bewährtes, hochqualifiziertes ärztliches Netzwerk in enger Zusammen- arbeit mit dem Universitätsklinikum und den städtischen Kliniken Düsseldorfs zur Verfügung.

Echokardiographie

Die Ultraschalluntersuchung des Herzens
erlaubt nicht-invasiv die Beurteilung der Herzfunktion.

Wandbewegungsstörungen weisen auf Herzmuskelerkrankungen oder abgelaufene Herzinfarkte hin, eine Verdickung der Herzmuskulatur auf einen Bluthochdruck oder besondere Herzmuskelerkrankungen.

Auch Herzklappenveränderungen können detailliert dargestellt und beurteilt werden.

Langzeit-Blutdruckmessung

Es erfolgt eine ambulante Aufzeichnung des Blutdrucks über 24 Stunden.

Hierzu wird am Oberarm eine Blutdruckmanschette angelegt, die in regelmäßigen Abständen aufgepumpt wird. Die Messungen werden gespeichert und ausgewertet.

Die Analyse der Blutdruckwerte ermöglichen eine genaue Bewertung der Blutdrucklage und eine Differenzierung situationsbezogener Blutdruckanstiege für eine individuelle medikamentöse Therapie.

Event-Rekorder

Im Falle von sehr seltenen Herzrhythmusstörungen stellen wir Ihnen einen Ereignisrekorder zur Verfügung. Dieses leichte Aggregat können Sie für mehrere Wochen tragen und im Falle eines Ereignisses individuell auslösen.

Angiologische Untersuchung

Bei dieser speziellen Form der Ultraschalluntersuchung werden die Gefäße mit höchster Auflösung dargestellt, um eine exakte Beurteilung der Gefäßwand vorzunehmen.

Zusätzlich werden mittels der farbcodierten Dopplertechnologie Blutflüsse sichtbar gemacht und Blutflussgeschwindigkeiten gemessen.

Atherosklerotische Veränderungen können im Frühstadium erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Medikamentöse Therapie

Chronische Erkrankungen des Herzens benötigen häufig eine dauerhafte medikamentöse Therapie.

Wir behandeln Sie nach modernen und international etablierten Leitlinien. Eine individuell abgestimmte
Therapie mit regelmässiger Erfolgskontrolle und nachhaltiger Optimierung kann eine Verbesserung Ihres Gesundheits-zustandes, der Lebensqualität und Prognose bewirken.

Elektrokardiogramm (EKG)

Das Ruhe-EKG ist Grundlage jeder Untersuchung des Herzens. Es stellt die elektrische Erregung des Herzens dar, ohne die der Muskel nicht pumpen könnte.

Reizbildung und Erregungsgleitung des Herzens werden so überprüft, häufig stellen sich Herzrhythmusstörungen hier dar. Auch gibt das EKG wichtige Informationen über die Durchblutung des Herzens unter Ruhebedingungen.

Belastungs-EKG und Spiroergometrie

Das Belastungs-EKG registriert das EKG und dessen Veränderungen unter Belastungsbedingungen auf einem Fahrradergometer.

Kommt es unter Belastungsbedingungen zu einer Durchblutungsstörung des Herzens, so ist diese in den meisten Fällen im EKG erkennbar. Auch werden das Verhalten von Puls und Blutdruck unter Belastung beurteilt. So wird die Messung des physischen Leistungsstandes möglich. Weiterhin wird das Auftreten von Herzrhythmusstörungen unter Belastung überprüft.

Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG ermöglicht die Aufzeichnung der Herzstromkurve über 24 Stunden und länger. So sind wir in der Lage, nur phasenweise auftretende Fehler der Reizbildung oder Erregungsleitung am Herzen zu dokumentieren.

Laborchemische Analyse

Bei Verdacht auf eine akute lebensbedrohliche Erkrankung können wir bereits in unserer Praxis eine laborchemische Analyse durchführen und ohne zeitliche Verzögerung die notwendigen therapeutischen Schritte einleiten.

Durch die enge Zusammenarbeit mit einem namhaften Referenzlabor können wir Ihnen das gesamte Spektrum moderner Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Präventivmedizin zur Verfügung stellen.

Lungenfunktionsprüfung

Die Lungenfunktionsprüfung ist wichtiger Bestandteil der Diagnostik von Lungen- und Atemwegserkrankungen und hilft bei der Differenzierung des Leitsymptoms Atemnot.

Mit den Methoden der Spirometrie und Bodyplethysmographie lassen sich wichtige Erkrankungen wie Asthma bronchiale, chronische Bronchitis und Lungenüberblähung sicher und ohne Belastung für den Patienten diagnostizieren und die Effizienz der Therapie überprüfen.

Herzkatheter und Schrittmacherimplantation

Durch die Verbindung von ambulanten und stationären Leistungen ermöglichen wir Ihnen eine kontinuierliche medizinische Betreuung ohne Informationsverlust und unnötige Mehrfachuntersuchungen.

Sollte aufgrund Ihrer Beschwerden und der Untersuchungsbefunde eine weitergehende invasive Maßnahme (Herzkatheteruntersuchung oder Implantation eines Schrittmachers/ Defibrillators) erforderlich sein, führen wir diese in unseren kooperierenden klinischen Einrichtungen selbstständig durch.